DE-ÖKO-037
[Keine Beschreibung eingegeben]

Liebe Kunden,  

Warum werden eigentlich Nüsse zum Nikolaus verschenkt und woher kommt dieser Brauch?  
Den Griechen und Römern ist es zu verdanken dass Haselnüsse bei uns angebaut werden. In alten chinesischen Aufzeichnungen taucht die Haselnuss bereits im Jahre 2838 v.Chr. auf.
Grund für diesen alten Brauch, Nüsse am Nikolaustag zu verschenken, ist folgender: Nüsse schmecken sehr gut und sind nahrhaft, und genauso wie Obst wurden sie früher als kostbares Geschenk des Sommers Wert geschätzt. Mit dem Verschenken von Nüssen und Obst sollte den Menschen geholfen werden, den kalten Winter zu überstehen. Denn die Nuss enthält viele wichtige Nährstoffe. Ungesättigte Fettsäuren, wichtige Eiweiße, Kalzium, Eisen, Lecithin und Vitamin A, B1, B2, C und E.

Ihre Martina Kögl und
das Team der Ökokiste Kößnach!

 


Gerstensprossen

Die Gerstensprossen werden in der kleinen Biolandgärtnerei Justland in Straubing auf Flachsmatten angekeimt. Später im Winter gibt es wieder köstliche Gemüsesprossen und Kresse von dieser Gärtnerei.
Die Gerstensprossen sind ideal für Smoothies- geben diesem nicht nur eine herrlich frisch-grüne Farbe, sondern stecken auch voller Vitalstoffe!
Gerstensprossen schmecken auch fein in jedem gemischten Salat, als Topping für die Suppe oder einfach pur aufs Butterbrot.

[Keine Beschreibung eingegeben]

[Keine Beschreibung eingegeben]Bei Fragen zu Allergenen können Sie gerne bei uns anrufen (09428/949533).
Unser Verkaufspersonal gibt Ihnen gerne Auskunft.


 

Unseren aktuellen Kundenbrief für KW 49 mit leckeren Rezepten finden Sie hier >>


Unsere aktuelle Kistenzusammenstellung finden Sie hier »