Schulfrucht für Grundschulen, Kindergärten und Kindertagesstätten: gratis Bio-Obst und Bio-Milch

Ulrich Schmidl-Grundschule in Straubing
zwei Mamas der Grundschule Thalmassing beim Obstschneiden
Grundschule Thalmassing
Grundschule Burgweinting

100 % Bio für Kindertagesstätten und Schulen - ob öffentlich oder privat

Sie arbeiten als Lehrer, Erzieher oder Kinderpfleger? Sie sind Mutter oder Vater in einer elterngeführten Einrichtung? Sie möchten Ihren Schützlingen ausgewogene Ernährung und umweltbewusstes Handeln näher bringen? Dabei helfen wir Ihnen gerne – mit einem riesigen Angebot saisonaler Bio-Lebensmittel: ob fürs Mittagessen, als Pausen-Snack, zum gemeinsamen Kochen oder für den Unterricht. So lernen die Kinder und Jugendlichen unser heimisches Obst und Gemüse kennen und erleben 100 % Bio live. 

Und die Kosten für das Obst, Gemüse und die Milch übernimmt der Freistaat Bayern! Denn bei uns wird Obst und Gemüse für (vor)schulische Einrichtungen über das EU-Förderprogramm im Rahmen des Schulfruchtprogramms umgesetzt.
 

Staatlich geförderter Vitaminschub für Kinder

Wir sind anerkannter Lieferbetrieb für das Schulfrucht-Programm und beliefern in diesem Rahmen Schulen, Kitas und Kindergärten. Insgesamt werden 75 Einrichtungen mit über 6000 Kindern von uns versorgt. 

In Bayern werden 100% Prozent der Produkt- und Lieferkosten von staatlicher Seite übernommen.

Sollten Sie Interesse an frischem Obst, Gemüse oder Milch für Ihre Kinder haben, reicht es, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Wir besprechen alles weitere und kümmern uns auch um Ihren Förderantrag.

Interessiert?

Wir haben alle Infos zum EU-Schulfrucht-Programm auf zwei Seiten zusammengefasst. Einfach ausdrucken oder weiterleiten und im Kollegium, Elternbeirat oder Förderverein besprechen!

pdf öffnen

Welche Schulen und Kindertageseinrichtungen können am EU-Schulprogramm teilnehmen?

Die Zielgruppen des Förderprogrammes sind Kinder in Grund- und Förderschulen (Jahrgangsstufen 1 bis 4), in Kitas und Kindergärten sowie in Kinderhäusern (ab 3 Jahren)

Wie kann meine Schule oder meine Kita am EU-Schulprogramm teilnehmen?

Wenn Sie zur o.g. Zielgruppe gehören, können Sie mit uns, Ihrem zugelassenen Schulfrucht-Lieferanten, einen Liefervertrag abschließen. Basis dafür ist das von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft zur Verfügung gestellte Vertragsformular, das Sie von uns erhalten.Sie brauchen sich um nichts weiter kümmern, wir übernehmen die Abwicklung für Sie!

Was kommt auf Sie als Einrichtung zu?

1) Verteilung des kostenlosen Obstes, Gemüses sowie bei Interesse der Milch, entweder durch die Lehrkräfte oder durch engagierte Eltern oder Fördervereine
2) Aufbewahrung einer Lieferscheinkopie

3) Poster (erhalten Sie mit den Vertragsunterlagen) gut sichtbar in der Schule aufhängen

4) Pädagogische Begleitung der Lieferung im Rahmen des EU-Schulprogramms
 5) Am Quartalsende: Die Lieferbestätigung, die wir Ihnen zur Verfügung stellen, schnellstmöglich ausgefüllt an uns, Ihren Schulfruchtlieferanten, schicken

Warum sind wir der perfekte Partner für Sie als EU-Schulprogramm-Lieferant?

1) Wir liefern ausschließlich Bio-Qualität.
2) Viele unserer Produkte stammen von Bio-Bauern aus der Region, mit denen uns langjährige Partnerschaften verbinden.
3) Bereits seit Bestehen des Schulfruchtprogramms sind wir anerkannter Lieferant und können Ihnen daher bei allen Fragen umfassend zur Seite stehen.

4) Wir beliefern bereits erfolgreich ca. 6.000 Kinder an 75 Einrichtungen.

5) Als Lieferbetrieb mit langjähriger Erfahrung sorgen wir für einen reibungslosen und unbürokratischen Ablauf.


Neugierig geworden oder noch Fragen?

Scheuen Sie sich nicht und melden Sie sich unverbindlich bei uns! Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Stephanie Gamperle, Beauftragte für das EU-Schulprogramm bei der Ökokiste Kößnach

Tel: 09428/949533 oder per E-Mail an info@oekokiste-koessnach.de