Blog zum Thema Verpackung

Ihr seid auf der Suche nach Infos zu unserem plastikfreiem Sortiment? Dann schaut auf alle Fälle noch in unserer Plastikfrei-Rubrik vorbei!

Ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit...

Seit kurzem können wir unser eigenes Polstermaterial für die Ökokisten herstellen. Dafür wird kein neues Material verbraucht, sondern Kartonagen, die sonst in die Papierpresse wandern würden, mithilfe einer Maschine aufbereitet, sodass sie unsere Glas-Produkte gut schützen!

Müllvermeidung und Ressourcen-Wiederverwendung statt immer mehr immer Einweg-Verpackung: das ist unser Anspruch.

Zurück zu den Wurzeln: Rapunzel verpackt seinen Reis ab sofort in 100% Papier

Drei Jahre der Forschung und Tests liegen hinter Rapunzel, einem der Bio-Pioniere in Deutschland. Jetzt ist es geschafft: alle Reisprodukte des Unternehmens werden ab sofort in 100% Papier verpackt. Selbst das Sichtfenster ist aus Papier, genauer gesagt Pergamin. 

Für Hersteller ist eine Verpackungsumstellung nicht immer ganz leicht. Es müssen viele verschiedene Punkte berücksichtigt werden: die Qualität des Produktes darf nicht leide, hygienische Standards müssen eingehalten werden und nicht zuletzt muss der Produktionsablauf inkl. aller beteiligten Maschinen angepasst werden. Letztgenannter Punkt ist auch der Grund, warum Rapunzel erst einmal nur die Verpackung des Reises geändert hat und Nudeln nach wie vor "in Plastik daherkommen". Die Investition in neue Abfüllanlagen ist gigantisch und die relativ neuen Maschinen der Nudel-Abfüllung zu ersetzen (also sie quasi vorzeitig zu entsorgen) widerspricht eigentlich auch dem Nachhaltigskeitsgedanken. Rapunzel hat uns aber versichert: sie sind und bleiben dran, Plastikverpackungen zu reduzieren und - wo möglich - ganz durch nachhaltige Alternativen zu ersetzen. Wir freuen uns darauf!