Das Team des Boierhofs
Die Gemüsefelder liegen idyllisch im Oberpfälzer Land.
Was nicht frisch verkauft werden kann, wird in der hofeigenen Küche haltbar gemacht.
Sau gemütlich im neuen Stall - finden auch die Schweine.

Inhaber

Boierhofladen
Boierhof 1
93497 Willmering

Betriebschwerpunkt
Gemüse und verarbeitete Produkte mit Gemüse und Obst aus eigenem Anbau

 

zurück zur Übersicht

Der Boierhof

Seit 1890 bewirtschaftet die Familie Hausladen den Boierhof in Willmering, idyllisch gelegen am Rande von Cham.

Angefangen hat alles mit einem damals üblichen Mischbetrieb: Schweine, Hühner, Milchvieh, Gänse, Fisch, Obst und Gemüse. 1991 gab man die Milchviehhaltung auf und eine Agnus Mutterkuhherde wurde nach und nach herangezogen. 1997 stellte der Betrieb auf ökologische Wirtschaftsweise um und ist seitdem Mitglied des Naturlandverbandes. Im Jahr 2011 wurde der alte Stall abgerissen und so Platz für einen neuen Schweinestall mit optimalen Haltungsbedingungen geschaffen. Die Offenstallschweine erhalten nun ausreichend Stroh als Einstreu und einen offenen Auslauf. Die Dächer wurden mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet und eine kleine Windkraftanlage zum Eigenverbrauch fand ihren Platz. 2018 war der Neubau eines Wirtschaftsgebäudes, in dem sich eine Gemüsewaschhalle, die Wirtschaftsküche und der Hofladen befinden, angesagt.

Alle angebauten Produkte, die frisch nicht verkauft werden oder bei denen die Ernte überraschend gut war (die Zucchini lässt dieses Jahr grüßen), landen in der Wirtschaftsküche und werden vor Ort zu besonderen Spezialitäten verarbeitet. Die Produktvielfalt reicht von Fleisch und Wurstwaren vom Schwein und Rind über Getreide und Cerealien bis hin zu Konfitüren, Sirups und vielem mehr.

 

Jetzt Produktvielfalt entdecken!

Der Boierhof bei der Landfrauenküche

2021 hat Julia an dem BR-Format Landfrauenküche teilgenommen, einem Wettbewerb von sieben Frauen, die jeweils einen Hof bewirtschaften. Gekocht wird ein 3-Gänge-Menü, vorher gibt es tolle Einblicke in die jeweiligen Höfe. Wer Julias Sendung verpasst hat, kann sie noch bis 5.11.2022 in der BR-Mediathek nachschauen!

Zur BR Mediathek