Heiko Rehorik, Inhaber der Rehorik GmbH
Im Kugelröster werden die Bohnen veredelt
Bester Kaffeegenuss - regional geröstet

Inhaber

Joachim & Heiko Rehorik
Rehorik GmbH
Am Brixener Hof 6
93047 Regensburg

Betriebschwerpunkte
Kaffee & Feinkost

 

zurück zur Übersicht

Rehorik Kaffeerösterei

Seit 1928 steht Rehorik für Qualität. Urgroßvater Hugo gründet in der prunkvollen Altstadt von Karlsbad (Karlovy Vary) ein Geschäft für Delikatessen und Kolonialwaren mit eigener Kaffeerösterei. Nach dem Krieg vertrieben, baute Hugo mit seiner Familie das Unternehmen 1948 in Regensburg wieder auf. Mit Erfahrung und Wissen begeistert Rehorik täglich und erfindet die langjährige Qualität immer wieder neu.


Von Hugo bis Heiko.

Bereits in vierter Generation stehen die Herren Rehorik für Stil und Begeisterung. Begeisterung für Kaffee, Wein und Delikatessen. Seit jeher wird mit Bedacht auf die Herkunft und Umstände der feinen Kost geachtet. Rehorik ist ein familiengeführtes Unternehmen mit Tradition und einem starken Team. Seit Jahrzehnten wird die Rehorik Philosophie weitergetragen. Die Auswahl von Rohkaffee, Wein und Feinkost steht an oberster Stelle. Unzählige Ursprungsreisen, Besuche bei Winzern und Verkostungen garantieren die stetige Rehorik Qualität. Mit einem Team von mittlerweile fünfzig Mitarbeitern lebt das Unternehmen die familiäre Leidenschaft Tag für Tag.


Leidenschaft

Einmal um die ganze Welt. Ob im Dschungel von Panama, auf den Kaffeefeldern Zentralafrikas oder den Höhen der Mosel–Weingüter. Der Name Rehorik steht für höchste Qualität. Qualitätssinn ist seit 1928 mit der Familie Rehorik unzertrennlich verbunden. Und genau deswegen kennen wir die Herkunftsländer unseres Kaffees, Weins und Delikatessen ganz genau. Die Beziehungen zu unseren Kaffeebauern und Winzern sind familiär und respektvoll.


Röstung

Das Röstmeisterteam um Heiko Rehorik arbeitet mit Herzblut und Begeisterung für hervorragenden Kaffeegenuss. Mittlerweile werden im Kugelröster 50 verschiedene Kaffeesorten veredelt. Röstmeister Heiko Rehorik reist in die fernen Ursprungsländer und überzeugt sich vor Ort von Qualität, Anbau und Aufbereitung der edlen Kaffees. Gekauft werden nur die hochwertigsten und aromatischsten Bohnen. Die erlesenen Rohkaffees aus Zentral- und Südamerika, aus Asien und Afrika sind hier in diversen Jutesäcken  untergebracht.
Über einen Trichter wird der grünlich bis bläulich farbige Rohkaffee in die Röstkugel gefüllt, die auf rund 120 Grad vorgeheizt ist. Hier werden die Bohnen zunächst getrocknet. Im weiteren Röstvorgang werden sie langsam braun und über 1000 Kaffeearomen entstehen. Mit dem Gasbrenner können die Röstmeister die Temperatur optimal steuern. Im Gegensatz zu Großröstereien, bei denen die Temperatur doppelt so hoch und die Röstzeit wesentlich kürzer ist, dauert bei Rehorik der Röstvorgang je nach Sorte 15 bis 25 Minuten.
Diese schonende Methode lässt die Kaffeebohnen voll durchrösten, wobei unangenehme Säuren weitgehend abgebaut werden. Zurück bleibt ein einzigartiges Kaffeearoma und ein sehr verträglicher Kaffee oder Espresso.
Gegen Ende kontrolliert der Röstmeister im Sekundentakt die Farbe der Bohnen. Ab hier bestimmt der sog. „Rösterblues“ den Takt in der Rösterei. Haben die Bohnen den idealen Röstgrad erreicht, wird die Röstkugel geöffnet und der fertig geröstete Kaffee fällt in das Kühlsieb.
Dort wird er mittels angesaugter Luft abgekühlt. Eine Charge enthält 24 Kilo Rohkaffee. Durch dieses traditionelle Röstverfahren wird der Bohne etwa 20 Prozent Feuchtigkeit entzogen, zurück bleiben ca. 20 Kilo Kaffee.


Vielfalt

Rehorik unterscheidet nicht nur zwischen Arabica und Robusta Bohne, sondern auch zwischen den jeweiligen Varietäten der beiden Pflanzenarten.
Der El Grillo aus Nicaragua beispielsweise ist eine großbohnige Arabica Varietät mit dem Namen Pacamara.
Die Aufbereitungsart spielt dabei auch eine entscheidende Rolle. Unterschieden wird hierbei zwischen „washed“ , „pulped natural“ und „full natural“. Völlig untypisch für Nicaragua wird der El Grillo „full natural“ aufbereitet, das bedeutet die Bohnen werden mehrere Wochen in der Kaffeekirsche getrocknet und erhalten somit außergewöhnliche Fruchtaromen.